"Freiheit aushalten" von Bärbel Renken                    

Als Mädchen wurde mir gesagt: „Na, ob du wohl ´nen Mann abbekommst, so wählerisch wie du bist“. Ich wusste nicht, was das bedeuten sollte, - ging es im Leben nicht darum, sich selbst zu leben und ehrlich zu sein... und wollten denn viele Partner überhaupt ihre Partner nicht wirklich??!

Das Lied meiner Seele war ein anderes!

           „Es kommt nur so angesprungen“, sagte die Hebamme während meiner Geburt. Und ich kann es fühlen, tief in mir ist der Wunsch und der Wille, mein Leben zu leben, zu erkunden, zu erfahren, erforschen, Freude daran zu haben.

                             Den Schmetterling in meinen Farben fliegen!

Doch immer wiedermal hab ich diesen Faden verloren, mich in den Zwängen des Alltags (der menschlichen Masse) verlaufen.Nie fand ich für mich Sinn und Erfüllung in der Suche nach: mein Mann, meine Kinder, mein Haus, meine Arbeit, mein Geld, mein Erfolg. .. und doch sind es das Urteilen, die Sichtweisen, die Bewertungen von außen und eigene Gedanken, die mich mich manchmal klitzeklein fühlen lassen.
So erkannte ich das das Aushalten von Freiheit Kraft und Selbstsicherheit bedarf. Jedoch heraus aus dem Herzen, aus der Seele.

So wie ich tief in mir fühle: „Ich bin nicht gekommen um Kompromisse zu leben.“ Kürzlich sagte ´ne Freundin : „ das hört sich so hart an, wenn du so was sagst und doch bist du gar nicht so!“

Ich denke das liegt daran, dass da meine Seele spricht und nicht mein Ego. Es geht hier nicht um Zustimmung, Anerkennung, Applaus von Anderen, nicht dort ist mein Zuhaus.

                             Aber da wo ich frei bin!

Da wo ich mich ganz für mich entscheide, wo ich Freiheit lebe, frei meinen Impulsen folge, die einer anderen Ordnung folgen. Meinen göttlichen Teil, meiner Freude die Leitung überlasse, wahrnehme was da ist und damit spiele. Wo ich mich nicht begrenze auf mein menschliches Selbst,

das göttliche unbegrenzte mit hinein nehme, das Licht als Mitbewohner aufnehme. Glaube und

Glaubenssätze loslasse, mit Energie in reinem Zustand fließe mit der Schöpfung die immer da gewesen ist.

                   also:

Freiheit erlaube(n)

zu philosophisch?    macht nichts!     bin so frei

Nächste Heftthemen

Ausgabe 15 - 01.03.2019
Chaos
----------------------
Redaktionsschluß
und Anzeigenschluß
am 01.02.2019
---------------------------------
Ausgabe 16 - 01.06.2019
Klang
---------------------------------