„Zwischen Himmel und Erde – Die Wissenschaft des Mitgefühls“

                                                  

                                                               von Gregg Braden

Dieses Buch von Gregg Braden hat mich sowohl wegen seiner naturwissenschaftlichen als auch seiner psychologischen und spirituellen Inhalte angesprochen. Es geht im Wesentlichen um die Transformation der Gefühle und eine neue Weltsicht. Mit persönlichen Erfahrungen und Beispielen aus den Seminaren des Autors wird die Thematik des Buches aufgelockert und bereichert.

Mir ist das Beispiel von 10.000 Ermordungen unschuldiger Menschen in Ruanda noch gegenwärtig. Laut Gregg Braden gibt es die Möglichkeit, mit Verdrängung zu reagieren oder mit Wut und Zorn. Es geht jedoch darum, nicht zu reagieren, sondern um die Kraft des Mitfühlens. Wir versöhnen uns mit der durch die Erfahrung hervorgerufenen Emotion, nehmen die Trauer an, aber bewerten sie nicht. Wir können in allen Bereichen des Lebens mitfühlend sein - sowohl in unseren Beziehungen, als auch mit allen Lebewesen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass durch Emotionen, Gedanken und Gefühle genetische Veränderungen hervorgerufen werden können wie z.B. ein Wandel der DNA-Sequenz. Daraus resultiert, dass auch Krankheiten besiegt werden können.

Wir leben - laut Gregg Braden - in einer Zeitenwende. Es ist der Übergang von überholten Technologien und Konzepten. Noch leben wir in einer Welt, in der Hass, Ignoranz und Bewertung herrschen. Wir haben nun die Gelegenheit, zu einer Welt zu werden, in der diese Gefühle durch Liebe, Weisheit und Mitgefühl ersetzt werden. Es ist schon zu erahnen, dass es eine Zeit des Übergangs in eine lichtere Welt geben wird, in der wir die Einheit in allem fühlen.

Für mich war es bereichernd, dieses Buch zu lesen. Es ist mir nun klar, dass alles was ist, eine Ausdrucksform des EINEN ist. Wir alle kommen aus dem Licht und sind vollkommen.

B.H.

Buchbesprechung Neuland: In Resonanz mit dem Leben

Ich las das Buch „Neuland“ während einer meiner intensivsten Phasen in meinem Leben. Es war für mich wie eine Art Landkarte/Wegweiser im vermeintlichen Chaos.

Ich fand mich so oft im Buch wieder und erkannte dadurch mich bzw. wo ich gerade stehe. Das Buch ermunterte mich dazu, mir nicht mehr aus dem Weg zu gehen, sondern wirklich alles zu erforschen und zu fühlen. Auch machte es mir Mut, wieder die Pionierin und Abenteuerin in mir zu aktivieren und den Sprung aus dem Wissen ins Nicht-Wissen zu wagen. Sehr gut beschrieben ist, wie es gelingen kann den Verstand zu durchschauen und wirklich ins Leben zu finden.

Das Buch ist so klar und einfach beschrieben und hat mich sehr begeistert.

Im Moment fühle ich mich im Zentrum des Sturms angekommen und es ist ein so erfüllendes Gefühl auf der einen Seite von Klarheit und gleichzeitig des Nicht-Wissens.

Herzliche Grüße vom Weg ins Neuland.

Neuland

In Resonanz mit dem Leben

Autoren: Daniel Herbst, Nicole Paskow

17,90 €

über 100 Stück auf Lager

Gebunden

EAN / 13-stellige ISBN: 978-3941973299

Verlag: Noumenon-Verlag

https://www.buch7.de/store/product_details/1031916121

Geomantische Führungen in Pronstorf am schönen Wardersee.

Aus geomantischer und geo-romantischer Sichtsind Pronstorf und Umgebung ein Hotspot

und durchsetzt von zahlreichen Ley-Linien, Wasseradern und „kosmischen Ein- und Aus-

atmungspunkten“!

Wir besuchen den Kraftort Pronstorf und seine Elementarwesen, den Ringwall in Strenglin

und die magischen Reste von „Adam und Eva“ sowie den Waldkindergarten in Westerrade.

Hier endet die Führung mit einem kurzen Lachyoga, um sich in das noch nicht entzauberte Lachen der Kinder hineinzufühlen.

Die Führung wird 3 Stunden dauern mit Fahrgemeinschaft zwischen den einzelnen Orten.

Bitte gutes Schuhwerk mitbringen!

Der Energieaustausch in Form von Spenden geht vollständig zum Waldkindergarten, weil diese

Kinder zum geomantischen Nachwuchs in der Natur „sensorisch integriert“ werden.

Dies ist mir ein Herzensbedürfnis!

Treffpunkt am Sonntag, den 14. April 2019 um 9.00 Uhr an der Kirche in Pronstorf

Anmeldungen ab 23.3.2019 unter Bernd Döhling und Ursula Rasmus Tel. 04553 996550.

„Die Seele verwaltet den Sinn“!

LichtMomente

Messe für die Erde

Plötzlich kommt es gewaltsam zu Zerstörung und Chaos. Eben noch schwangen wir mit unseren Gebeten und Lobgesängen im verbundenen Raum des Seins mit Mutter Erde. Wir fühlten ihren und unseren Herzschlag. Wir waren eins mit dem weiten Land ihrer und unserer alten archaischen Seelen, unserer ursprünglichen Kraft als Männer und Frauen.
Das Trauma der Zerstörung und Beherrschung unserer Mutter Erde lebt in jeder unserer Zellen. Es hat die Menschen erstarren und die Liebe der göttlichen Mutter vergessen lassen. Doch diese Liebe ist immer da, und der Herzschlag der Erde erinnert uns daran, wenn wir nach Zeiten langer Einsamkeit das Lied der Erde wieder zu hören beginnen. Mit der Erinnerung kommt auch der Schmerz zurück und wir können endlich die ungeweinten Tränen weinen und den alten Verlust beklagen. Als die Erde das Klagen hört, spricht sie zu uns und bietet ihre Hilfe an. (Ruf der Erde). Der Weg zurück in die Liebe ist nicht leicht. Immer wieder bringt er uns in Kontakt mit den alten Gefühlen, die aus dem Trauma der Trennung kommen. Doch das Fühlen macht uns heil und die Erde wiegt uns in ihrer Liebe. Ein heiliger Ort entsteht, ein Ort, wo wir zart, ja scheu, achtsam tastend als Männer und Frauen uns auf eine neue LiebesBeziehung mit der Erde einlassen. Wir feiern unser Erwachen.

Gila Antara, seit mehr als 40 Jahren mit ihren Liedern und Seminaren als Hüterin unserer Verbindung zur Erde unterwegs, komponierte dieses grandiose Werk, vielleicht so etwas wie ein Lebenswerk von ihr: „Vor 5 Jahren entstand der "Ruf der Erde", ein mehrstimmiger a cappella Gesang, in dem die Erde mit den Menschen spricht. Seitdem dieser Gesang da ist, sind in mir immer weitere Lieder und damit allmählich auch die ganze Idee der Messe für die Erde entstanden.“ Nun geht diese Idee mit 60 – 70 Frauen und Männern aus Gilas beVoice ChorProjekt in die Welt. Ein Weckruf und eine Erinnerung an eine große alte Liebe für uns alle: Unsre Erde ist uns heilig!

Es ist geplant, die Messe für die Erde in den nächsten 2 Jahren in Deutschland aufzuführen. Beginn: Karlsruhe: 8.6.2019 /Freudenstadt: 9.6.19
Münster: 9.11.2019
Dortmund: 10.11.2019

Hamburg/Kiel voraussichtlich Frühjahr 2020 / www.singenfuerdieerde.de

LichtMomente

Mach AUCH DU mit!

SICH DIE ERNTE TEILEN

Neue Solawi in Krumbeck

Natalie Adams & Dennis Wachholz sind

leidenschaftliche Gemüsegärtner und sehen in der Solidarischen Landwirtschaft

die Bedürfnisse von Menschen, Tieren, Pflanzen

und dem Boden gleichermaßen geachtet.

Deshalb möchten sie den Schritt dazu auf dem Krumbecker Hof wagen und suchen Interessierte.

Solidarische Landwirtschaft bedeutet:

Ein Hof oder eine Gärtnerei ernährt eine Gemeinschaft

von Menschen (Mitgliedern) und alle teilen sich

die damit verbundene Verantwortung, das Risiko, die

Kosten und die Ernte. Die ganze Landwirtschaft und

nicht das einzelne Lebensmittel wird finanziert.

Im Gegenzug erhält jedes Mitglied einen „Ernteanteil” pro Woche.
Die Erzeuger sind Teil einer Gemeinschaft, die sie unterstützt und erhalten dadurch Planungssicherheit und ein gesichertes Einkommen.

INFOVERANSTALTUNGEN

Samstag, den 09. März 2019 um 15.30 Uhr

Samstag, den 13. April 2019 um 15.30 Uhr

Krumbecker Hof 5 Dennis 0157 55 19 86 67

23617 Stockelsdorf Natalie 0177 86 91 275

Nächste Heftthemen

Ausgabe 17 - 01.09.2019
Wandel
----------------------
Redaktionsschluß
und Anzeigenschluß
am 31.07.2019