VisionaerinIch bin Visionärin von Janika Sedat

Ich bin Visionärin. Ich kann alles Mögliche denken und habe keinerlei Schwierigkeiten, alles für grundsätzlich möglich zu halten. Das ist sehr hilfreich – besonders in der jetzigen Zeit.

Ich kann immer sofort potenziell Gutes in jeder Situation erkennen. Auch wenn mein erster Gedanke in eine bestimmte Richtung gehen mag, so kann ich doch jederzeit einen weiteren – komplett gegensätzlichen – Gedanken ergänzen. Und es ist ja längst bekannt, dass Gedanken unsere Realität erschaffen.

Deshalb glaube ich fest an meine Vision: In spätestens 10 Jahren werden wieder alle Menschen telepathisch kommunizieren können und die Welt wird ein friedlicherer Ort sein.

Wie komme ich darauf? Beruf(ung)sbedingt.

Ich bin Tierkommunikatorin und Seelencoach. Ich spreche telepathisch mit Menschen und Tieren und übersetze die Botschaften von Unterbewusstsein und Seele für das menschliche Bewusstsein.

Jedes Wesen – also auch jeder Mensch – verfügt über telepathische Fähigkeiten, wir alle werden mit ihnen geboren. Ich selbst habe in einer Ausbildung gelernt, meinen 6. Sinn wieder zu entdecken und zuverlässig und präzise zu nutzen.
Die Tierkommunikation hat sehr viel Frieden in mein Leben gebracht und sehr vieles unendlich erleichtert – vor allem in Bezug auf den Umgang und die Beziehung mit meinem Pferd Buddy. Ich habe in unzähligen Gesprächen mit Tieren und ihren Menschen erlebt, dass Probleme zwischen zwei Individuen aufgrund mangelnder Kommunikation entstehen oder weil der eine den anderen nicht richtig versteht. Darum braucht es häufig nur ein gutes Gespräch, um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen: Ich kann ganz einfach nachfragen, wo das Problem liegt, wie es dem Tier geht und was es sich wünscht. Tieren eine Stimme zu verleihen und zu einer besseren Verständigung zwischen Tier und Besitzer beizutragen, ist die sinnstiftendste und wertvollste Arbeit, die ich je geleistet habe.

Und auch in meiner Tätigkeit als Seelencoach geht es um Verständigung und Verständnis: Im Gespräch mit der eigenen Seele gibt es auf alle Fragen eine Antwort. Jede Seele kennt und plant ihren Weg und hält unendlich viel Liebe und Kraft für das Bewusstsein bereit. Viele Menschen erleben die Seelengespräche als wegweisend und kraftvoll und sind danach mehr im Einklang mit sich selbst.

Darum ist das telepathische Kommunizieren mein Werkzeug, um am Weltfrieden und an der neuen Welt mitzuarbeiten. Es ist meine Möglichkeit, um Beziehungen friedlicher zu machen: Zwischen Menschen und Tieren, zwischen Menschen und Menschen, zwischen Menschen und sich selbst.

Und wo sie im kleinen Rahmen für Frieden sorgen kann, da kann sie es auch im Großen – zumindest kann ich mir das so denken. Und visualisieren und somit erschaffen. Ich bin mir sicher, dass wir in 10 Jahren alle wieder telepathisch kommunizieren und die Welt ein friedlicherer Ort ist. Ich bin Visionärin.

Nächste Heftthemen

Ausgabe 21 - 01.12.2020
Verantwortung

  Redaktionsschluß
und Anzeigenschluß
ist am 30.10.2020

Der Redaktionskreis hat
beschlossen, dass die
Lichtseiten nur noch
dreimal im Jahr erscheinen.
Jeweils zum 1.4., 1.8. und 1.12.